Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

News        News        News        News        News        News        News        News        News        News  

 

18.05.2021 News     Hochwasserkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz 


Auch nach einer Woche gibt es immer noch schlimme, neue Meldungen aus den betroffenen Hochwassergebieten.  Die Zahl der Todesopfer nach den verheerenden Überschwemmungen im Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz ist auf 117 gestiegen.  Auch in den anderen betroffenen Gebieten an Erft und Ruhr ist die Not der Menschen unverändert riesengroß.

Durch das Nachlassen des Regens scheint sich die Situation etwas zu entspannen. Viele spontane Helfer und Freiwillige haben in den letzten Tagen den Menschen vor Ort geholfen und damit Trost und Hoffnung gegeben.

Auch wir helfen. Ganz besonders den Schwächsten, den betroffenen Kindern! 

Leider sind unsere Mittel begrenzt. Deshalb bitten wir sie um Ihre Spende um noch mehr Kindern helfen zu können.

Was wir tun, und wie sie helfen können erfahren sie hier --> Klick

 

 

 

18.05.2021 News    Heute erhielten wir ganz überraschend eine großartige Spende von einem wundervollen Menschen                                                                          der Nasrin kennengelernt hat, als sie mit seiner Frau im selben Krankenzimmer lag. 

Dieser großartige Mensch hat wie ich seine Frau verloren. Für deine großzügige Spende will ich hier vorab herzlichen Dank zu dir sagen, lieber Thomas. Ich werde mich in den nächsten Tagen bei dir noch ganz persönlich bedanken.          

 

 

 

11.05.2021 News     Am Dienstag den 11.05.2021 starteten wir unser neues Projekt "spielerische Sprachförderung für Vorschulkinder" .

 

Wir fördern mit der Nasrin Mirmohammadi Stiftung eine "Kooperation Kindergarten -Schule" in der Gemeinde Malsch bei Heidelberg.

Zur Vorbereitung auf den Schulunterricht, ist die Sprachentwicklung und Kommunikation von sehr großer Bedeutung.

Kinder die eingeschult werden und über keinen Grundwortschatz der deutschen Sprache verfügen, haben große Probleme dem Unterricht zu folgen um Lesen und Schreiben zu erlernen.

Durch die finanzielle Unterstützung der Stiftung werden benachteiligte Kindergartenkinder durch das Projekt "spielerische Sprachförderung" eine  Sprachförderung erhalten, die es ihnen ermöglicht, nach der Einschulung aktiv am Unterricht teilzunehmen.

Mehr zu diesem erfolgreichen Projekt, welches noch bis zum Schulbeginn der Kinder im September 2021 läuft gibt es hier --> Klick

 

Was für ein großartiger Tag! 

Am 17.12.2020 erhielten wir von

der SwissLife Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft

für unser jüngstes Projekt "Nachhilfe"

einen Scheck in Höhe von 5.000,- €  !!

Wir sagen ganz herzlich Dankeschön und freuen uns,

dank dieser großzügigen Spende

vielen weiteren Kindern helfen zu können.

Weitere Informationen und Bilder dazu gibt es --> hier

 

Diese Stiftung wurde gegründet entsprechend dem letzten Wunsch der im Mai 2019 verstorbenen Stifterin Nasrin Mirmohammadi (Nasrin Westphal). Die Stifterin möchte mit dieser Einrichtung benachteiligten Jugendlichen, insbesondere benachteiligten Frauen den Zugang zu Bildung und Kultur ermöglichen.

Die Stiftung finanziert sich aus den finanziellen Einlagen der Stifterin und aus Spenden.

Dabei dürfen alle finanziellen Mittel der Stiftung nur für den festgeschriebenen Zweck der Bildungsförderung verwendet werden.

Alle für die Stiftung arbeitenden Mitarbeiter und Helfer sind ausschließlich ehrenamtlich tätig und erhalten keinerlei Aufwandsentschädigungen oder andere Vergütungen.

Hierdurch wird sichergestellt, dass alle Spenden und sonstigen Mittel zu 100% für die Bildungsprojekte ausgegeben werden und somit bei den Schülern, Studenten oder Auszubildenden ankommt.

Mehr zu unseren aktuell geförderten Projekten finden Sie hier --> Klick.

Mehr zu unserem aktuellen, diesjährigen Spendenaufruf finden Sie hier --> Klick

 


Besucherzaehler

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?